Die international renommierte Ausstellung iENA in Nürnberg, Deutschland, ist eine viertägige Ausstellung für die weltbesten Erfinder und deren Innovationen. Über 12,500 Besucher von über 30 Ländern besuchten die mehr als 800 präsentierten Erfindungen.
Während an den ersten beiden Tagen nur Fachbesucher erlaubt waren, stand die Messe an den nächsten beiden Tagen für die Öffentlichkeit offen. Man fand und findet auch wieder im nächsten Jahr neue Konzepte, Ideen, Innovationen und kann sich mit Investoren, Erfindern und Unterstützern auf dieser Fachmesse austauschen.

HALE, unser Mutter-Unternehmen, war 2018 das erste Mal als Aussteller vor Ort, um eine Neuentwicklung zu präsentieren: ein speziell konstruiertes Einhängesystem, wo Metallwinkel direkt zwischen Gläser laminiert werden. Innerhalb dieser Konstruktion kann zum Beispiel auch Dünnstein mit 3 Millimeter oder weniger mit integriert werden. Die Basis für diese Erfindung war eines unserer Projekte in New York, die St. Nicholas Church am Ground Zero.
Die Idee des Architekten Santiago Calatrava war, einfache, massive Steinpaneele zu verwenden und diese auf die Unterkonstruktion zu kleben, um so die Außenfassade der Kirche zu gestalten. Richard Feuerhuber, Gründer von HALE und der kreative Kopf unserer Firma, erkannte schnell, dass diese Idee hunderte von Stunden zum Aufkleben der Steinplatten brauchen würde und einen erheblichen Zeitaufwand bei der Montage vor Ort bedeuten würde.

Seine Lösung war eine Wandverkleidung zum Einhängen – eine einzigartige Innovation, für die Richard Feuerhuber bei der iENA 2018 mit der Goldmedaille in der Kategorie „Erfindung Industrie“ ausgezeichnet wurde.

Share this post on
Menü schließen
×

Warenkorb